• My-Nung

Kobe und ein deutscher Junge

Aktualisiert: Sept 6

Ich selbst habe nie Basketball gespielt und mag es auch gar nicht es selbst zu spielen. Seit nun aber zwei Jahren bin ich der Faszination NBA verfallen und dadurch auch ein wenig in Basketball-Youtube Deutschland eingetaucht. Hier stelle ich euch zwei meiner Favoriten vor.


Persönliche Infos über die Kanäle wirst du in diesem Artikel nicht viele erfahren. Es geht mir viel eher darum, zu sagen, was ich an den Kanälen besonders mag und was weniger. Es ist auch keine Rangierung, sondern einfach zwei Kanäle, die ich mag.


1. Just a kid from germany


Julius Schubert heisst der Betreiber dieses kleinen (knapp 9300 Abonnenten, stand 5.3.20), aber qualitativ hochwertigen Kanals. Den Kanal gibt es seit knapp einem Jahr und er ist noch ein Geheimtipp. Die Videoqualität sieht nämlich sehr professionell aus und es ist visuell immer einen Genuss die Videos zu schauen. Obwohl dies sehr subjektiv ist, hat die Stimme meiner Meinung nach Hörbucherzähler-Vibes. Inhaltlich sind es meistens knapp 10-Minütige Breakdowns eines spezifischen Themas, welches in der letzten Zeit aktuell war. Dies kann von der Defense eines Teams, bis hin zur individuellen Gesamtbetrachtung eines individuellen Spielers gehen. Während der Playoff-Zeit kommen nun häufiger, sehr sehenswerte, Analysen einzelner Plays der vergangenen Tage. Mit seiner Kombination aus taktischem Wissen und ruhigem Videoambiente sind die Videos immer sehr kurzweilig und lehrreich. Dass er NBA-Footage benutzt, erhöht die Qualität seiner Videos, beraubt ihn aber wohl aller Monetarisierungsmöglichkeiten. Auch darin sieht man seine Liebe zum Sport.


2. Kobe Bjoern


Schon etwas länger dabei ist der wohl grösste Grinder der Szene. Wie sein Name schon sagt ist Bjoern ein riesen Kobe Bryant fan. Von seinem Tod hat er dann auch tragischerweise live im Stream erfahren und dieser war in den folgenden Stunden ein Versammlungsort für alle deutschsprachigen Basketballfans. Da Kobe Bjoern anscheinend den ganzen Tag arbeitet fällt es mir auch schwer all seinen online Aktivitäten zu folgen. Verzeih mir falls ich etwas vergesse. Das Prunkstück ist natürlich sein Hauptkanal. Qualitativ haben da die Videos teilweise schon Blockbuster-Niveau. Jedes Video ist wirklich sehr sehenswert, aber zwei Serien möchte ich besonders hervorheben. In seiner Stufen-Serie, teilt er die Karrieren von NBA-Legenden in verschiedene Stufen ein und präsentiert diese in cineastischer Weise. Die Videos sind nicht nur spannend und informativ, sondern auch visuell unglaublich gemacht und auf Youtube einzigartig.

Als zweites hat er mit seinem Freund C-Bas das Format "Shots fired" gegründet. Es ist relativ simpel. Beide treffen sich und diskutieren gemeinsam ungefähr 20 Minuten über ein aktuelles Basketball-Thema. Damit keine Einigung herrscht, werden vor dem Video die Meinungen zugeordnet. Jeder argumentiert dann für seine Position und am Ende lösen sie noch auf, was sie wirklich denken.

Was diese Serie ausmacht, ist aber nicht das Konzept, sondern die Chemie zwischen den beiden. Beide haben natürlich ein hohes Basketballwissen und es ist immer wieder unglaublich lustig zu sehen wie die beiden aufgrund der Argumente des Anderen den Glauben an die Menschheit kurzzeitig verlieren. Es ist auch angenehm zu sehen, in der heutigen Zeit, dass man Diskussionen auch respektvoll und (meistens) sachlich führen kann. Für jeden der Diskussionssendungen mag und ein Interesse am Basketball hat, ist dieses Format absolut empfehlenswert.


Dazu hat Kobe noch einen Uncut-Kanal. Darauf lädt er technisch weniger aufwändigere Videos hoch. Meistens Reactions auf andere Basketball (Highlight-)Videos, oder neuerdings auch One-Take-Analysen zu Playoff-Serien.

Da zwei Youtube-Kanäle nicht genug sind, hat er seit einer Woche noch einen dritten: Dunk Disziplin. Darin sind seine Trainingsvideos mit Paul Gudde zu sehen. Mit diesem will er für die neue Saison sein persönliches Basketballgame auf das nächste Level bringen. Für mich als Nicht-Basketballspieler ist es spannend zu sehen, wie man im Basketball trainiert und es ist auch sehr inspirierend Bjoerns Mamba-Mentality im Training zu sehen.

Neben seinen Youtube-Kanälen hat er auch noch einen wöchentlichen, sehr hörenswerten Podcast mit seinem Freund Maxx. Dieser nennt sich "das 5.Viertel" und ist für jeden Podcast und Basketball-Liebhaber jede Woche eine Freude. Zu diesem Podcast und zu Maxx, hörst du aber in einem zukünftigen Artikel mehr.

© 2019 by My-nung. Proudly created with Wix.com