• My-Nung

Der realste Streamer Deutschlands

Wohl bald erreicht der 31-Jährige Jayjiggy 100'000 Abonnenten auf Youtube. In der heutigen Zeit eigentlich gar nichts so spezielles mehr. Doch dass man ihn nicht nur auf seine Zahlen reduzieren kann, merkt man schnell.

Jay jiggy ist 100% Rap und zwar nicht Playlisten-Rap, sondern das was einige ältere HipHop-Hörer als "den einzig waren Rap" benennen würden. Ich habe ihn das erste Mal entdeckt, als er im JBB mitmachte. Danach verlor ihn dann einige Jahre aus den Augen. Umso überraschter war ich, als ich ihn dann als Twitch-Streamer von ungefähr einem Jahr wiederentdeckte.

Was ihn als Streamer ausmacht ist ein Wort, das im Rap-game mittlerweile sehr ausgelutscht ist: Realness. Doch bei Jiggy passt es einfach perfekt.. Soweit ich das beurteilen verstellt er sich vor der Kamera überhaupt nicht und deshalb verwundert es auch nicht, dass er seine besten Momente hat, wenn er sich über Musik aufregt: Eine meiner Lieblings-videos von ihm, ist die Reaktion auf KC Rebell x Summer Cem feat. Loredana - GEH DEIN WEG.


Dieser Song ist einfach so unglaublich schlecht und zeigt schön auf, was alles schief läuft im deutschen Rap. Jiggy gönnt eigentlich jedem den Erfolg und er will niemanden Beleidigen, aber dieser Song war einfach zu viel für sein Rap-Herz. Obwohl er immer wieder sagt, dass die Leute seine Meinung nicht teilen werden, musste er seinem Frust freien Lauf lassen. Entgegen seiner Befürchtung bekommt er für seinen kleinen Rant auch fast nur Zuspruch in den Kommentaren.

Versteht mich nicht falsch, ich feier auch modernere Sachen und verstehe, dass Rap auch melodisch sein kann. Aber gewisse Entwicklungen im Rap kotzen mich einfach an. Neben mir anscheinend auch Genetikk und Gio. Genau die Reaktionen auf deren Videos sind weitere Sternstunden von Jay. Jiggy ist wohl selbst zu wenig konfrontativ, um so einen Song selbst zu machen, aber an seiner Reaktion sieht man, dass er 100% auf deren Seite ist. Spätestens als er Gio nach dessen Line («ich würde jeden von ihnen spielend leicht zerreisen») zujubelt merkt man, wie sehr in die Entwicklung im Rap abfuckt. Nicht nur ihn, sondern auch Tausende begeisterte Zuschauer von Jay.

Anstatt, wie andere Rapper, auf Trends aufzuspringen, bleibt er sich einfach treu. Er hätte die 100'000 Abonnenten wahrscheinlich schon länger knacken können und macht sich auch Feinde in einigen Kreisen mit seinem Zuspruch für Aussagen von Gio und Genetikk, aber genau deshalb ist er nicht einfach ein normaler Streamer und Rapper. Er ist viel mehr als seine Zahlen, er ist ein unverbiegbarer Kämpfer für Rap. Genau dafür lieben ihn die Leute.


Was Jiggy neben seiner Realness ausmacht, ist das er einfach ein nettes Kerlchen ist. Er spricht frei von der Seele, bleibt so wie er ist und ist einfach sympathisch. Ausserdem ist er von Natur aus unterhaltsam. Es macht einfach Spass ihm zuzuschauen, wenn er beginnt Songs mit zu rappen, Rhymes predicted oder einfach random eine Geschichte aus seinem Leben erzählt. Für mich als Nicht-Musiker ist es ausserdem immer wieder spannend, wenn er beginnt Reimschemen aufzuschlüsseln oder andere musikalische Feinheiten zu erklären.

langsam bekommt er die Aufmerksamkeit, die ihm zusteht. Dabei ist es einfach schön zu sehen, wie dankbar er für alles ist. Auch wenn Klicks und Abonnenten absolut nichts über Qualität aussagen, hoffe ich Jiggy kann seinen ersten Meilenstein geniessen und dass er bleibt wie er ist. Sorgen mache ich mir da aber keine...

Er ist natürlich nicht nur Streamer und Youtuber, sondern auch ein ausgezeichneter Rapper, dazu aber in einem zukünftigen Beitrag mehr.

© 2019 by My-nung. Proudly created with Wix.com